Lyrik

wasilij.art - Lyrik - Ich habe hier nichts gemacht

Ich habe hier nichts gemacht

Ich habe hier nichts gemacht, das stimmt, das ist doch offensichtlich. Offen und für jeden hier er-sichtlich. Hier gibt es nichts zu sehen. Auch haben alle hier nichts gesehen, und würden sogar ihr Alles aufs Nichts setzen, um zu beweisen, dass da doch nichts ist, wo etwas nur sein könnte.
wasilij.art - Lyrik - Wie ich mir die Welt von morgen vorstelle!

Wie ich mir die Welt von morgen vorstelle!

Darf ich dir die Vorstellung meiner Vorstellung vorstellen? Was denkst du, was dich erwartet? Na genau deine Vorstellung meiner Vorstellung, was denn sonst! Und ich stelle mir nicht einfach etwas Un-vor-stellbares vor, sondern genau das hier.
wasilij.art - Lyrik - Macht der Worte - Person vs. Mensch

Macht der Worte – Person vs. Mensch

In diesem Beitrag in der Lyrik-Serie Macht der Worte geht es um die Ver­wen­dung der Wörter Person vs. Mensch und ich versuche die Unter­schiede dieser Wörter zu erklären. Sehr oft höre ich das Wort "Person". Ich finde es etwas komisch.
wasilij.art - Lyrik - Die Macht der Worte - Reis-Experiment 02

Die Macht der Worte

Die Macht der Worte werden von uns oft unter­schätzt. In meiner neuen Lyrik-Serie Macht der Worte will ich mich mit einigen Worten aus­ein­an­der­setzen, die wir im täglichen Sprach­ge­brauch äußern, ohne uns dabei bewusst zu sein, welche Im­pli­ka­ti­onen es hat. Zuvor aber muss ich etwas ausholen …
wasilij.art - Lyrik - Ist das noch normal oder mache ich mich schon strafbar?

Ist das noch normal oder mache ich mich schon strafbar?

Ich gestehe: ich stehe auf das andere Geschlecht, nicht auf Frauen, sondern auf richtige Weiber. Ich meine, nicht über sie, sondern finde sie toll, sie gefallen mir. Besser gesagt, mich bewundert die starke Seele unter dieser feinen Haut, und überhaupt dieser Leib.